Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Webentwicklung

RSS-Feed abonnieren
Neueste Artikel
Willkommen im Rich Internet Application Nirvana: Von Rails über Flex zu WebORB

Artikel
Willkommen im Rich Internet Application Nirvana: Von Rails über Flex zu WebORB

Die Skiptsprache PHP ist aus dem Alltag der Webentwicklung nicht wegzudenken. Andi Gutmans und Zeev Suraski legten 1997 mit der Veröffentlichung von PHP 3.0 den Grundstein für eine Vielzahl von Projekten, die das Web geprägt haben. Heute setzen immer mehr Web-Applikationen auf Ruby. So auch WebORB, das die Grenzen des Machbaren erneut ausweitet.

8 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das Internet lebt von seinen Inhalten. Content wird hierbei nicht nur in Form von Texten und Bildern erzeugt. Unzertrennlich mit dem World Wide Web ist die Webentwicklung verbunden. Der Begriff Webentwicklung vereint die Entwicklung von verschiedensten Webanwendungen. Webentwickler kreieren unterschiedlichste Onlineshops, Portale sowie komplexe Websites und stellen sie über das Internet Usern weltweit zur Verfügung. Obwohl mit dem Wort Webentwicklung ein wesentlicher Punkt auf die Entwicklung gelegt wird, erschaffen Webentwickler nicht nur die Anwendungen. Die Creators sorgen zugleich dafür, dass die Webanwendungen stets aktuell sind, indem sie diese laufend verbessern und mit Erweiterungen versehen. Hierzu stehen Webentwicklern eigene Tools zur Verfügung, die teilweise direkt über den Browser zugänglich sind. Zudem können in manchen Fällen User direkt mit den Webentwicklern zusammenarbeiten und die Anwendungen entweder allein oder gemeinsam verbessern. Viele Webbrowser stellen dazu eigene Webentwicklungswerkzeuge zur Verfügung, die kostenlos verwendet werden können.

Webentwicklung für jeden Interessenten

Die Entwicklung von verschiedensten Webanwendungen steht keiner exklusiven Gruppe zu. In der Theorie kann jeder Interessent eigene Webanwendungen kreieren und über das Internet anderen Usern präsentieren. Um Anwendungen für das Web zu erstellen, werden lediglich Programmierkenntnisse vorausgesetzt. Hierbei können sich die Kenntnisse auf Textanwendungen wie etwa Websites konzentrieren oder ebenfalls Bild und Ton mit einschließen. Will ein Interessent eine eigene Webanwendung ohne Programmier- oder anderweitige Kenntnisse erstellen, kann er verschiedene kostenlose sowie kostenpflichtige Tutorials und Lernplattformen im Internet verwenden. Viele der verfügbaren Tutorials sind allerdings auf Englisch, wodurch der Interessent neben den notwendigen Programmierkenntnissen auch die Begriffe auf Englisch lernt.

Kostenlos und einfach verfügbar

Webanwendungen sind in der Regel sehr beliebt, da sie meist kostenlos und einfach verfügbar sind. Vor allem Anwendungen, die auf HTML und CSS basieren, lassen sich rasch erstellen und sind zugleich mit zahlreichen Endgeräten kompatibel. Viele Entwickler setzen hierbei auf sogenannte Open-Source-Anwendungen. Die werden laufend verbessert und können außerdem frei verwendet werden. Ob die Benutzung nur im privaten Gebrauch oder auch für kommerzielle Zwecke gestattet ist, entscheidet dabei der Entwickler. 

Auf dieser Seite findet ihr immer brandaktuelle News und zahlreiche praktische Tipps zum Thema Webentwicklung.

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Finde einen Job, den du liebst.
Anzeige
Anzeige