Anzeige
Anzeige
News

Günstiger Kleinwagen: Bauen VW und Renault gemeinsam einen 20.000-Euro-Stromer?

Ein attraktives Elektroauto für unter 20.000 Euro wollen viele anbieten. VW und Renault überlegen nun, ob sie diese Herausforderung gemeinsam stemmen.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Diese „seriennahe Studie“ soll den VW ID 2 zeigen, der 2025 für unter 25.000 Euro erscheinen soll. (Bild: VW)

Ein Elektroauto für unter 20.000 Euro herauszubringen, stellt einige Hersteller vor Schwierigkeiten. Einem Bericht zufolge befinden sich VW und Renault in Gesprächen, um sich gemeinsam dem Kostendruck entgegenzustellen.

Anzeige
Anzeige

Die Gespräche seien noch „in einem sehr frühen Stadium“, erzählten Insider dem Handelsblatt. Die beiden Konzerne gaben dazu keinen Kommentar ab – dementierten aber auch nicht. Ähnliche Gerüchte über ein Treffen mit Smart hatte Renault umgehend dementiert.

R5 oder ID 1: Die Herausforderungen des Spar-Stromers

Beide Unternehmen haben bereits vollelektrische Kleinwagen angekündigt. Renault setzt auf retrofuturistische Nachfolger der Klassiker R4 und R5. VW arbeitet an kleinen Brüdern des ID 3, die unter „ID 2“ und „ID 1“ firmieren könnten. Beim ID 2 hieß es 2020, er könne aus einer Kooperation mit chinesischen Partnern hervorgehen. Auch Audi plant einen kleinen Stromer.

Anzeige
Anzeige

Der Vorteil der Franzosen: Sie haben mit dem Dacia Spring Electric bereits einen Stromer im Angebot, der für unter 20.000 Euro zu haben ist. Der kommt mit seinem 26,8-Kilowattstunden-Akku allerdings nur 225 Kilometer weit.

Der nächste Schritt: Kleinwagen mit hoher Reichweite

Das Kernproblem ist die Batterie: Sie stellt die teuerste Komponente dar. So steigt mit dem Preis auch die Reichweite. Die Antriebswende kann aber nur gelingen, wenn es Elektroautos fernab der Mittel- und Oberklasse gibt.

Anzeige
Anzeige

Auch Tesla arbeitet an einem Kleinwagen, dessen Produktionstechnologie „jedem Automobilwerk der Welt“ voraus sein soll. Das helfe, die Kosten zu senken. VW und Renault scheinen einen anderen Weg zu gehen: Kooperation, um die Kosten über Skaleneffekte zu drücken.

Fragt sich nur, wie das die (eingefleischten) Fans der Marken sehen werden. Die Elektrokooperation zwischen Mercedes und Renault in Sachen Citan traf auf gemischte Gefühle.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Scooby

Also renault und VW wollen zusammen einen Audi bauen

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige