Anzeige
Anzeige
Analyse
Artikel merken

Pixel 7 Pro, Watch und mehr: Was wir vom Google-Hardware-Event am 6. Oktober erwarten

Am 6. Oktober ist es so weit und Google wird mit dem Pixel 7 und 7 Pro die Nachfolger seiner erfolgreichen Pixel-6-Serie vorstellen. Auch die Pixel Watch, die erste Smartwatch des Konzerns, gilt als sicher. Das könnte aber noch nicht alles sein.

4 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Googles neue Pixel-Produkte kommen am 6. Oktober 2022. (Bild: Google)

Google hatte schon im Mai damit begonnen, seine nächste Smartphone-Generation und die erste Uhr anzuteasern. Dass Pixel 7 und 7 Pro sowie auch die Pixel Watch am 6. Oktober mit allen Details, Preisen und Verfügbarkeiten angekündigt werden, gilt als gesetzt. Es könnte aber noch mehr geben.

Anzeige
Anzeige

Wann findet das Google-Pixel-Event statt?

Google veranstaltet seit geraumer Zeit seine Hardware-Events stets im Oktober. In diesem Jahr ist es auch wieder der Fall. Entgegen der Events von 2020 und 2021 wird es am 6. Oktober erstmals wieder eine Vor-Ort-Veranstaltung mit geladenen Gästen in Williamsburg, New York geben.

Damit aber nicht nur die Gäste über alle Neuerungen rund um das Google-Ökosystem informiert werden, bietet der Hersteller einen Livestream an, der um 16 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit beginnt.

Anzeige
Anzeige

Damit ihr nicht danach suchen müsst, ist er hier eingebunden:

Vor dem Event hat Google schon einige neue Produkte vorgestellt, wohl damit das Unternehmen mehr Zeit hat, um über die neue Pixel-Familie zu reden. So hat Google in den letzten Tagen schon einen neuen Chromecast mit Google TV (HD) auf den Markt gebracht sowie eine verbesserte Version seines Nest-Wifi-Routers mit dem Zusatz Pro und eine neue Nest-Türklingel, die aber zunächst nicht für Europa bestimmt ist. Ebenso ist ein großes Redesign der Home-App, Googles Schaltzentrale für das Smarthome, enthüllt worden, das auch auf den neuen Standard Matter vorbereitet.

Anzeige
Anzeige

Pixel 7 und 7 Pro offenbar zum Preis der Pixel-6-Modelle

Zu den Highlights des Google-Events zählen zweifelsohne die neuen Pixel-7-Modelle. Sie werden den Leaks zufolge eine konsequente Fortsetzung der 2021er-Pixel-6-Serie. Rein äußerlich hat Google nur wenige Änderungen vorgenommen. Unter anderem ist etwa der rückseitige Kamera-Visor nicht mehr aus Glas, sondern aus Metall.

Das Google Pixel 7 Pro und 7 werden am 6. Oktober mit Sicherheit vorgestellt. (Bild: Google)

Zudem deutet sich an, dass die Displaydiagonale des Pixel 7 kleiner als die des Pixel 6 (Test) wird. Gerüchte besagen, dass das 7er ein 6,3- anstelle eines 6,4-Zoll-Displays erhalten wird, wodurch das Smartphone eine Nuance handlicher werden könnte. Beim Pixel 7 Pro scheint es wie beim 6 Pro bei 6,7 Zoll zu bleiben. Das kleinste Modell im Portfolio bleibt das Pixel 6a (Test) mit seinem 6,1-Zoll-Display.

Anzeige
Anzeige

Zu weiteren Specs gehören bestätigtermaßen eine Weiterentwicklung des hauseigenen Tensor-Chips sowie garantiert Kameraoptimierungen. Preislich deutet sich an, dass Google seine neuen Smartphones nicht teurer machen soll. Sie scheinen trotz des schwachen Euros weiterhin ab 640 Euro zu kosten.

Pixel Watch: Googles Antwort auf die Apple Watch?

Liefert Google mit der Pixel Watch endlich eine Antwort auf die Apple Watch? (Bild: Google)

Mit der Pixel Watch steigt Google nun selbst in den Markt der Smartwatches ein und macht seinem Hardware-Partner Samsung Konkurrenz. Dabei soll Googles hauseigene Wear-OS-Uhr eine Art Apple Watch für Android werden, die dabei mit jedem Android-Smartphone ohne Einschränkungen funktionieren soll. Die Samsung-Uhren verstehen sich am besten mit Samsung-Smartphones, sodass einige Funktionen nur innerhalb des eigenen Ökosystems laufen.

Sicher ist, dass die Pixel Watch mit Fitness-Funktionen der Google-Tochter Fitbit bestückt ist. Die Runde Uhr wird aber wohl nicht günstig. Sie könnte ab etwa 350 Euro und mehr kosten.

Anzeige
Anzeige

Weitere Details über das Pixel Tablet?

Dass Google mit diesen Produkten schon sein Hardware-Pulver für das Event verschossen hat, ist durchaus möglich. Allerdings könnte es dennoch sein, dass der Hersteller uns auch mit weiteren Details über sein im Mai angeteasertes Pixel Tablet versorgt.

Das Pixel Tablet soll nach den Plänen vom Mai 2022 im Laufe des Jahres 2023 auf den Markt kommen. (Screenshot: Google/t3n)

Abgesehen davon, dass es auf Android laufen, mit Tensor-Chip bestückt und 2023 erscheinen wird, wissen wir nichts Offizielles über das Tablet. Letzte Leaks deuten indes darauf hin, dass Google nicht nur eine Basis- sondern auch eine Pro-Version in petto haben könnte. Vielleicht wird das Gerät ein Thema auf dem Oktober-Event.

Pixel Foldable? Eher unwahrscheinlich

Gerüchte über ein oder gar zwei faltbare Pixel-Geräte kursieren schon seit einer ganzen Weile. Jedoch gab es bislang keine handfesten Leaks. Zuletzt hieß es lediglich, dass Google derzeit an einem Gerät arbeite, das ähnlich wie Samsungs Galaxy Z Fold 4 aussehen soll und sich vertikal falten lasse.

Anzeige
Anzeige

Googles Foldable soll sich wie das Samsung Galaxy Z Fold 4 aufklappen lassen. (Foto: t3n)

Besagtes Foldable mit dem Codenamen Felix wurde von Codeschnüffler Kuba Wojiciechowksi in der Betaversion des Android-13-Feature-Drops QPR1 entdeckt.

Weitere Codefragmente deuten unter anderem auf die Kameraausstattung des Foldables hin: Das Gerät soll den Informationen über einen 64-Megapixel-Weitwinkelsensor verfügen, der von einem 10,8 Megapixel-Telezoom begleitet wird. Rückseitig soll es einen Acht-Megapixel-Sensor auf der Innenseite und ein weiteres 10,8 Megapixel-Teleobjektiv auf der Front verbaut haben.

Auch wenn Google an einem solchen Gerät arbeitet, ist es eher unwahrscheinlich, dass es am 6. Oktober enthüllt wird. Gerüchten zufolge soll „Felix“ erst im Laufe des Frühjahrs 2023 präsentiert werden – vielleicht im Zuge der Google I/O.

Anzeige
Anzeige

Wir werden euch auf dem Laufenden halten und zeitnah über alle neuen Pixel- und Nest-Produkte berichten.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige